Sie sind hier: Startseite > Vereinsgeschehen > Gruppe Insulinpumpen > Berichte zu den Treffen

Berichte zu den Insulinpumpentreffen


4. Treffen am 31. Januar 2012

Auf Wunsch einiger Teilnehmer an den letzten Treffen wurde diesmal Dorothea Esche von Medtronic eingeladen, die über die verschiedenen Pumpenmodelle berichtete. Auch über die kontinuierliche Blutzuckermessung wurde diskutiert, und Margitta Hinkel aus Sigmaringen, referierte über ihre Erfahrungen mit diesem System. Da es sehr kostenintensiv ist, wird eine Krankenkasse nur unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten übernehmen. Es ist kein vollautomatisches System, und der Kopf des tragenden menschen muss auch weiterhin benutzt werden.
Auf allgemeinen Wunsch wird beim nächsten Treffen der Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen.
Vielen lieben Dank an Vera Romeu von der Schwäbischen Zeitung, die einen Bericht über das Treffen schrieb.



3. Treffen am 13. September 2011

Wiederum 11 Personen trafen sich in Mengen. Diesmal ging es um die Software, mit der eine Insulinpumpe incl. Blutzuckermessgerät ausgelesen werden kann. Zum Vortrag wurde Michelle Hanke (Roche Diagnostics Deutschland GmbH) eingeladen, die ausführlich zeigte, welche Möglichkeiten zur Stoffwechselverbesserung so ein Programm bietet. In diesem Zusammenhang wurde auch der sogenannte "Bolusrechner" erklärt, der, integriert ins Messgerät, benutzt werden kann. Dieser kann einen Vorschlag errechnen, welche Menge Insulin zur gewählten Mahlzeit von der Insulinpumpe abgegeben werden kann.
Informationen hierzu können sie sich z.B. unter accu-chek.de holen.
Das nächste Treffen findet statt am Montag, 30. Januar 2012, und ist dem Erfahrungsaustausch gewidmet.

2. Treffen am 2. Mai 2011

Immerhin trafen sich an diesem Abend 11 Personen. Das Treffen war, wie schon beim ersten Mal, für alle Teilnehmer interessant und informativ. Unter anderem wurde über die kontinuierliche Blutzuckermessung, die an eine Pumpe gekoppelt ist, diskutiert. Probleme und Erfahrungen beim Auslesen von Daten aus dem Messgerät/Insulinpumpe wurden besprochen, über neue Entwicklungen auf dem Markt, wie z.B. die Einmal-Insulinpumpen (Pflasterpumpen).
Einig war sich die Gruppe, sich 1x pro Quartal an diesen doch recht zentralen Ort im Landkreis Sigmaringen wieder zu treffen.



1. Treffen am 15. Februar 2011

Gleich zum 1. Treffen der neuen Gruppe trafen sich im L'Aragosta in Mengen 18 Personen. Gudrun begrüßte alle herzlich, und jeder konnte sich vorstellen. Erfahrungen aus 12 Jahren Diabetes mit Insulinpumpe wurden ausgetauscht, und es wurde beraten, wie es in Zukunft laufen sollte. Michelle Hanke, Roche Diagnostics Deutschland, war eingeladen, und stellte die Patch-Pumpe "Medingo" vor. Über die Ypsomedpumpe Omni Pod wurde ebenfalls gesprochen.
Für eines der nächsten Treffen sollte mal ein Diabetologe/-in mit Pumpenerfahrung eingeladen werden, der z.B. über Erfahrungen bei Diabetes&Sport bzw. Insulinabsenkung vortragen kann.
Da die Gruppe mitten im Geschehen des Gasthofes saß, wurde beschlossen, eine Örtlichkeit mit Nebenraum in Mengen zu suchen.

nach oben